MANFRED HEINZE
visual arts


BLOG

On this website Manfred Heinze has posted selected texts from his book »Onomatopoesia[Ahh]«
and he will post new texts about art and everything else.

(All texts are in German language only - sorry. To translate, copy the text and paste it into www.deepl.com)

Administration

Atom

2017-12-20

12. September 2013

Bin ich glücklich? 
Allein die Tatsache dass ich lebe ist Glück. Ich bin das höchst unwahrscheinliche, einzigartige Ergebnis aus einer Auswahl von ungezählten Spermien. Ich lebe in einem wahnsinnig kleinen Zeitfenster der Milliarden Jahre laufenden Entwicklung des Universums in der Leben auf diesem Planeten möglich ist. Noch kleiner ist das Zeitfenster für die Existenz von intelligentem Leben, so wie wir es gerade verkörpern. Ich lebe in einem der reichsten Länder der Welt, habe nie Elend, Hunger, Krieg, Gewalt oder Diktatur ertragen müssen. Ich lebe in einer Region ohne nennenswerte Naturkatastrophen. Ich hatte das große Glück in einer intakten Familie mit gesicherten finanziellen Verhältnissen groß zu werden. Ich konnte regelmäßig zur Schule gehen und mir standen alle weiteren Ausbildungsmöglichkeiten offen. Es gibt bis heute keinen Unfrieden in der Familie und keine tragische Schicksale. Ich bin gewaltfrei und bodenständig erzogen worden und ich lebe in einer glücklichen Ehe mit einer rundum phantastischen Tochter. Ich bin bisher von jeglichen schlimmen Krankheiten verschont geblieben. Ich habe das große Privileg, einen Beruf auszuüben, der mir alle Freiheiten gibt. Ich kann ohne Auftrag, ohne Druck und ohne Zwang arbeiten wieviel, solange und an was ich will. Niemand kontrolliert mich, niemand reglementiert mich, niemand zwingt mich. Dieser Arbeit gehe ich mit viel vergnügen und großem Tatendrang in einem großen, eigenem Studio nach. Ich bin finanziell unabhängig und lebe in einem schönen Haus, ich kann mich jeden Tag satt essen und im Winter muss ich nicht frieren. Ich kann mich mit schönen Dingen umgeben und ich habe die Freiheit auf ganz viele Dinge, die ich nicht brauche zu verzichten. Aus der Leitung kommt ununterbrochen das sauberste Lebensmittel, das man sich vorstellen kann und Strom gibt es ebenso ohne unterlass. Ganz in der Nähe sind schier unendliche Wiesen und Wälder, die ich als freier Mensch betreten und genießen kann. Ich muss nicht leben wie ich soll, sondern ich kann leben wie ich will. Ich kann meine Ruhe haben und im nächsten Moment mit der ganzen Welt elektronisch in Kontakt treten. Ich kann mich jederzeit über alles informieren oder mich komplett ausklinken. Wenn ich will kann ich als freier Mensch andere Länder besuchen oder einfach nur in meiner Stadt durch die Gassen bummeln. Ich kann lesen was ich will, Musik hören welche ich will oder stundenlang meditieren. Ich kann frei und furchtlos meine Meinung sagen, auf Fragen antworten oder einfach mal den Mund halten. - Wie war noch mal die Frage?

Admin - 10:09:40 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.