FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2020 2020-08-05T04:27:39+00:00 Admin ~/ Über Leistung – oder: Nenn mich Sisy ~/?x=entry:entry200611-082507 2020-06-11T08:25:07+00:00 2020-06-11T08:25:07+00:00

Über Leistung – oder: Nenn mich Sisy
Manfred Heinze – Juli 2018

Worin besteht die Leistung eines Künstlers? Auf etwas Aufmerksam zu machen? Der Gesellschaft etwas Mitzuteilen. [Mehr lesen…]

Leinwand ~/?x=entry:entry200611-082357 2020-06-11T08:23:57+00:00 2020-06-11T08:23:57+00:00

Leinwand

Eine Leinwand vorzubereiten, ist eine Tätigkeit, mit der fast jeder Maler sehr vertraut ist. Es ist eine Praxis und ein Vorgang, mit dem der Künstler den Bildträger mit seiner ihm eigenen Oberfläche kennenlernt, um auf ihr arbeiten zu können. So entsteht eine haptische und optische Beziehung, die, im wahrsten Sinne des Wortes, die Basis für seine Kunst ist. [Mehr lesen…]

Ansprachen, Reden und Einführungen ~/?x=entry:entry200611-082242 2020-06-11T08:22:42+00:00 2020-06-11T08:22:42+00:00

Ansprachen, Reden und Einführungen

»Man darf über alles reden, nur nicht über zehn Minuten.«  (Kurt Tucholski)

„Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Vorstandsvorsitzende, liebe Kuratoriumsmitglieder, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates, der Stadtverwaltung und des Kulturbeiratrs, liebe Mitglieder des Kunstvereins, liebe Chantalle-Yvonne“
Wenn die Eröffnungsrede einer Ausstellung derart beginnt, ist es für mich höchste Zeit das Weite zu suchen. Solche Begrüßungen, die im Grunde schon den Umfang einer kompletten Rede haben, verheißen einerseits einen Wortschwall historischen Ausmaßes, der kaum noch in Stunden sondern vielmehr nur noch in Epochen gemessen werden kann, zumindest gefühlt. Andererseits sollten Notare des Guinnessbuchs der Rekorde die Rede mitschneiden, da wohl mit einer neuen Bestleistung verbaler Art zu rechnen ist, der darin besteht mit einem Vokabular im Umfang von kaum weniger als fünftausend Wörtern einschließlich aller Fachbegriffe der Philosophie, Psychologie, Kunstgeschichte und Quantenphysik absolut NICHTS zu sagen oder zu beschreiben. [Mehr lesen…]

BOREDOM / LANGEWEILE ~/?x=entry:entry181019-142627 2018-10-19T14:26:27+00:00 2018-10-19T14:26:27+00:00

BOREDOM / LANGEWEILE
Manfred Heinze, 2018
»Only conscious boredom can be a conclusive artistic concept
against the digital overload of stimuli in our lives.«

»Nur die bewußte Langeweile kann ein schlüssiges künstlerisches Konzept
gegen die digitale Reizüberflutung unseres Lebens sein.«

Raumzeit / Spacetime (2017) ~/?x=entry:entry171220-110655 2017-12-20T11:06:55+00:00 2017-12-20T11:06:55+00:00

»Ticking away the moments that make up a dull day«
Time (1973), Pink Floyd, The Dark Side of the Moon
 
 
Traum vom 17. Mai 2017
02:27 h in Badenweiler
Auf Kassenbons alle Ziffern »7« nachzeichnen und das Datum des Kassenbons unterstreichen. Die Kassenbons werden auf einen 21 x 21 cm Karton geklebt. [Mehr lesen…]